Meinungen

 

... Sie glauben ja nicht, was es für ein positives und vor allem erleichterndes Gefühl ist, mit Ihnen über mein Erlebnis reden zu können.


... ich kann nur sagen, Sie haben Recht. Ich hätte nie geglaubt, dass ein Mensch, der mich nicht einmal richtig kennt, so viel Einfühlungsvermögen in meine Situation haben kann. Ihre Übungen sind Gold wert und die Fragen treffen den Punkt. Allerdings sollte ich viel öfters meditieren ... 


Liebe Ruth,

... irgendwann habe ich dann ja wirklich nicht mehr gewusst, was ich eigentlich selbst will. So viele Menschen hängen an mir dran, haben Wünsche und Bedürfnisse. Du hast mir beigebracht, zu unterscheiden zwischen dem, was die anderen wollen und dem was ich selbst will. Und siehe da, es fiel mir viel leichter, dann eine Lösung zu finden, die uns allen taugt.


... endlich hört mir mal jemand zu! Und ist noch verständnisvoll! Allein das löst die Last ...


... ich finde, Sie helfen mir gut und geben mir auch das Gefühl, eine starke Partnerin an meiner Seite zu haben.


... dass mir die Arbeit mit Ihnen viel Spaß macht. Es ist wirklich toll, so offen über alles reden zu können. Das befreit und gibt auch neue Kraft.


Ihre Beraterin

Ich bin Diplom-Sozialarbeiterin (FH), Mediatorin (BAFM), Coach und Kommunikationstrainerin und habe viele psychologisch-therapeutische Fortbildungen gemacht (z.B. NLP, lösungsorientierte Beratung, systemische Therapie und Beratung, Imagination in der Therapie, existentielle Therapie, Logotherapie, Paar- und Familientherapie, Ehe- und Paarberatung, systemisches Coaching, Teamentwicklung, Personaltraining, Sterbebegleitung, usw.). Seit Jahrzehnten nehme ich regelmäßig Supervision und stehe in ständigem Austausch mit Kollegen (Intervision).

Mitglied folgender Berufsverbände:

  • Verband Freier Psychotherapeuten und Psychologischer Berater (VFP e.V.)
     www.vfp.de 
  •  
  • Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation e.V. (BAFM)
    www.bafm-mediation.de 

 Seit 2001 bin ich selbständig als Kommunikationstrainerin und Coach, hauptsächlich im Öffentlichen Dienst (z.B. in Landratsämtern oder Krankenhäusern), wenn es Probleme in den Arbeitsgruppen der einzelnen Ämter oder Abteilungen gibt. In Teambildungsprozessen arbeite ich mit den Gruppen, trainiere sie und setze Mediation ein. Ich coache die Leitungspersonen und einzelne MitarbeiterInnen so lange, bis das Arbeitsklima wieder in Ordnung ist. Dabei setze ich auch Entspannungsübungen und Meditation ein. Es gibt wenig, was ich über menschliche Kommunikation nicht weiß ....

Viele Jahre war ich im Jugendamt, habe mit Familien, mit straffälligen Jugendlichen und mit heranwachsenden Mädchen gearbeitet. Daneben habe ich einen Verein "Brücke" gegründet, aufgebaut und geleitet, der jugendliche Mädchen und Jungs berät und betreut. Mädchen in Krisen habe ich jahrelang intensiv betreut, und sie herausgeführt in ein normales Leben. Mit straffälligen Jungs bin ich in der Ostsee gesegelt - schön wars! Und es gibt wenig, was ich über Erziehung nicht weiß ....

 Ich war Frauenbeauftragte in einer bayrischen Stadt und habe ein Frauenhaus und eine Beratungsstelle bei sexueller Gewalt auf den Weg gebracht. Im Vorfeld der Eröffnung dieser Einrichtungen habe ich selbst bei Gewalt gegen Frauen und bei sexueller Gewalt beraten. Ein anonymes Beratungstelefon für Frauen mit ehrenamtlichen Beraterinnen habe ich aufgebaut und geleitet. Es gibt wenig, was ich über Frauen nicht weiß ....

Seit Jahren biete ich Paarberatung an, führe Mediationen durch. Es gibt wenig, was ich über Beziehungen nicht weiß.....

Einige Jahre habe ich psychisch kranke Menschen betreut, Menschen im Sterben begleitet .... das ist noch immer eine große Herausforderung für mich.

Ich habe viel Erfahrung mit Menschen in Krisensituationen. Auch ich selbst habe in meinem Leben Krisensituationen überstanden, bearbeitet und bin daran gewachsen. Alle Menschen eint die Suche nach Glück und das Meiden von Leid. Darin sind wir alle gleich. Daraus erwächst, wenn man das Leid bewusst in sein Leben integriert, Mitgefühl - und Liebe.